Magic-Forum

Regelmäßiger Austausch unter Zauberlehrlingen

In einer wunderschönen geschützten Kulisse, dem Hogwarts von Aachen (Marschiertor), können die Kinder offen über Zaubertricks, Effekte und Routinen sprechen, sich gegenseitig Tipps geben und neue Erfahrungen sammeln.

Zur Auflockerung beginnt der Unterrichts meist mit einem neuen Kunststück, das bisher nicht bekannt ist. Dabei geht es ausschließlich darum, vertiefte Einblicke in die Vielfalt der Zauberkunst zu bekommen. Daher können diese Präsentationen aus verschiedenen Bereichen der Magie kommen, aus dem Close-up genauso wie aus der Mentalmagie, aus der Salonmagie ebenso wie aus der Bühnenkunst.

In den 2x monatlich stattfindenden Zaubertreffen werden dann die Lerninhalte der letzten Treffen wiederholt. Diese Wiederholung dient dazu, das Erlernte zu vertiefen, offene Fragen zu klären, Schwierigkeiten in Tricktechnik, Timing oder Präsentation zu beseitigen, eigene, individuelle Präsentationsformen zu entwickeln und das Selbstbewusstsein so zu stärken.

Im nächsten Schritt widmen wir uns dann einem neuen Kunststücken, das wir oder eines der Kinder vorführen und erklären. Je nach Schwierigkeitsgrad können es auch mehrere Kunststücke sein, die aufeinander aufbauen. Schritt für Schritt gehen wir mit den Zauberschüler/innen durch die Tricktechnik und die Finessen in der Präsentation. 

Anschließend präsentieren die Kinder ihre Darbietung vor der Gruppe, auf der Bühne, mit einem Vortrag oder Musik!

Frau Andrea-Katja Blondeau beschreibt in Ihrem Buch: „Hokus, Pokus, Fidibus„, dass man mit Zauberpädagogik:

– die Sprechfreude unterstützen,
– das Selbstvertrauen stärken,
– Konzentration und Handlungsplanung weiterentwickeln,
– die Persönlichkeitsbildung unterstützen,
– Kreativität fördern,
– Lampenfieber und Prüfungsangst abbauen,
– einen entspannten Erstkontakt knüpfen,
– positiv im Mittelpunkt stehen,
– Sprachfehler und Sprechhemmungen mildern,
– fremdsprachigen Kindern den Einstieg erleichtern,
– Ängste und Lernblockaden überwinden,
– mathematische Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern,
– logische Abläufe üben,
– die Feinmotorik trainieren,
– Konflikte bearbeiten,
– negativ auffällige Kinder in ein günstigeres Licht rücken kann.

Diese Auffassung teilen und unterstützen wir!

Das nötige Material erhalten die Kinder im Kurs. Es ist selbstverständlich inbegriffen.
Außerdem stehen kostenlose Getränke und kleine Snacks für die Teilnehmer bereit.

 
Mitgliedschaft

Eine Mitgliedschaft in der Aachener Zauberschule kann jeder Zauberinteressierte beantragen, der an einem Schnupperkurs teilgenommen hat oder einen Basiskurs erfolgreich abgeschlossen hat. Nach dem Schnupperkurs können Nichtmitglieder kostenlos an bis zu 2 Magic-Foren teilnehmen. Über die Aufnahme, auch Ausnahmen, entscheidet der Inhaber.

Für Kinder ab dem Grundschulalter und für Kinder ab der 5. Schulklasse gibt es jeweils eine Gruppe, die bestens geeignet sind, damit sich die Zauberlehrlinge mit gleichaltrigen Zauberschüler/innen austauschen können. 

  • Gruppe 1:
    Kinder im Grundschulalter ( 2 Std. a 45 min.)
    Treffen 2x im Monat
    Monatlich € 30,- 
     
  • Gruppe 2:
    Für Kinder ab der 5. Schulklasse (3 Std. a 45 min.)
    Treffen 2x im Monat
    Monatlich € 35,- 
     
  • Demnächst:
    Gruppe 3: Für Jugendliche ab 14/15 J.
    (4 Std. a 45 min.)

Mitglieder haben zusätzlich einmal im Jahr einen Anspruch auf einen 2-stündigen Einzelunterricht. Sie nehmen an einem Jahresausflug teil und dürfen bei öffentlichen Veranstaltungen ihr Können dem Publikum zeigen.

Zusätzliche Optionen für Mitglieder 

Allen Mitgliedern bieten wir nach dem ersten Jahr auf Wunsch eine eigene Website (Domain, Hosting, Homepage) für einmalig € 99,- und jährlich dann für € 50,- an.

Neue Zauberartikel können zu reduzierten Preisen erworben werden und Requisiten können für Auftritte kostenlos ausgeliehen werden.

Des Weiteren steht eine kleine Auswahl an Fachliteratur leihweise zur Verfügung.

Interesse: HIER Mitglied werden!

 

Hier finden Sie das nächste Magic-Forum

Keine Veranstaltungen